Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V.

Die Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V. (DPG) ist die zentrale Organisation in Deutschland, in der sich Freundinnen und Freunde Palästinas – Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen – in überparteilicher und überkonfessioneller Zusammenarbeit zusammenfinden, um in Solidarität mit Palästina und seiner Bevölkerung zu wirken. Gegründet wurde die DPG 1986 in Köln. Sie ist ein gemeinnütziger Verein.
Viele Menschen in Deutschland sind nur unzureichend über den Israel-Palästina-Konflikt informiert. Vorurteile gegenüber Palästinenserinnen und Palästinensern finden sich in weiten Teilen der deutschen Gesellschaft, auch in Medien und Politik. Die DPG will diese Vorurteile korrigieren, über die Ursachen und Hintergründe des Israel-Palästina-Konfliktes aufklären und dazu beitragen, dass der Konflikt ausgewogen und angemessen wahrgenommen wird.
Die DPG arbeitet darauf hin, dass die universellen Menschenrechte auch für die Palästinenserinnen und Palästinenser kompromisslose Gültigkeit erlangen. Zudem setzt sich die DPG dafür ein, dass das palästinensische Volk seine international anerkannten nationalen Rechte verwirklichen kann: Dazu gehören die Erlangung der Selbstbestimmung, die Errichtung eines unabhängigen und lebensfähigen palästinensischen Staates sowie eine gerechte Lösung des Flüchtlingsproblems.
Die DPG tritt dafür ein, dass das palästinensische Volk in freier Selbstbestimmung seine Gesellschafts- und Staatsform wählen kann. Außerdem plädiert die DPG für ein demokratisches und pluralistisches Gemeinwesen in Palästina, das in Frieden und Freundschaft mit allen seinen Nachbarn einschließlich Israels leben kann.
Die DPG engagiert sich für einen Frieden im Nahen Osten, der die Lebensfähigkeit Palästinas dauerhaft sichert. Wir treten für Verständigung und einen gerechten Frieden zwischen Palästinensern und Israelis ein. Dafür suchen wir den friedlichen Dialog mit relevanten Partnern aus Politik und Gesellschaft.

Die DPG ist bestrebt, Kontakte zwischen Deutschland und Palästina herzustellen. Wir fördern den Austausch zwischen deutschen und palästinensischen Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen in den Bereichen Politik, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft. Uns ist es wichtig, dass zwischen Menschen aus Deutschland und Palästina Freundschaften entstehen.
Die DPG hat Mitglieder in ganz Deutschland und auch im Ausland. Zu den Mitgliedern der DPG gehören Bundestagsabgeordnete, Professorinnen und Professoren, Journalistinnen und Journalisten sowie Künstlerinnen und Künstler.

Kontakt:

Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V.
Regionalgruppe Oldenburg/Ostfriesland
Isam El-Korhaly
Nobelstr. 13 a, 26129 Oldenburg
Tel./Fax: 0441 – 5601313
E-Mail: isam@mail.uni-oldenburg.de