Internationaler Frauentreff

 Der internationale Frauentreff besteht seit dem Frühjahr 2008. Jeden Donnerstagabend treffen sich etwa zehn Frauen aus unterschiedlichen Ländern, um sich über das Leben in Deutschland und Oldenburg auszutauschen. Durch das ungezwungene Miteinander bei Kaffee, Tee und Keksen, haben die Frauen die Möglichkeit ihre Sprachkenntnisse zu erweitern, andere Kulturen besser kennen zu lernen, Aktivitäten zu planen und über aktuelle Themen zu diskutieren.

Als wichtigsten Aspekt des Treffs sehen die Frauen die Netzwerkarbeit, bei der Kontakte geknüpft werden können und Erfahrungen und Informationen ausgetauscht werden. Die Gesprächsthemen des jeweiligen Abends ergeben sich häufig ohne aufwendige Planung. „Wir sprechen hauptsächlich über Frauenthemen“, so ein Mitglied der Gruppe, „denn Frauen brauchen Frauen“. Damit ist keineswegs nur Kindererziehung und Hausarbeit gemeint, sondern auch, wie man als Frau Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung erlangt.

Gemeinsame Unternehmungen wie Ausflüge, Museumsbesuche, Kino, Radtouren oder Tanzen kommen dabei aber keinesfalls zu kurz. Sogar ein eigener Malkurs ging aus dem Frauentreff bereits hervor. Aber nicht nur Spaß haben ist ein Ziel der Gruppe, auch gegenseitige Hilfe ist den Frauen wichtig. Einmal im Monat trifft sich die Gruppe mit den Frauen aus der Zentralen Aufnahme und Ausländerbehörde Blankenburg (ZAAB). Dann wird gemeinsam gekocht, getanzt und geholfen, wo es möglich ist. Ein weiterer Vorteil des Frauentreffs ist die Sprachvielfalt, wodurch viele Frauen – auch die mit weniger guten Deutschkenntnissen – erreicht werden können.

Frauen jeder Nationalität, die Interesse am Internationalen Frauentreff haben, sind herzlich willkommen. Die Treffen finden jeden Donnerstagabend ab 19 Uhr im Stadtteiltreff Dietrichsfeld in der Alexanderstr.331 statt. Kinder können mitgebracht werden.

Ansprechpartner:

Frau Cordes und

Regina Dirksen, Leiterin des Stadtteiltreffs Dietrichsfeld

Telefon: O441 5707892

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.