OB Krogmann zu Antrittsbesuch im französischen Cholet

Renaudiere-Schule_STOL
Foto: Stadt Oldenburg

Oldenburg. Am 28. und 29. Mai war Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zu einem zweitägigen Antrittsbesuch zu Gast in Oldenburgs französischer Partnerstadt Cholet. Im Vordergrund des Treffens steht das gegenseitige Kennenlernen der Stadtoberhäupter. Im Gespräch mit Gilles Bourdouleix, Cholets Bürgermeister seit zehn Jahren, ging es aber auch um die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Städten – 2015 wird das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft begangen. „Der Besuch in Cholet hat mir gezeigt, dass die Partnerschaft zwischen unseren beiden Städten eine feste Grundlage hat. Nun gilt es, aus der gewachsenen Freundschaft zwischen den Menschen neue Formen der Begegnung zu entwickeln“, so Krogmann.

Auf einem offiziellen Empfang im Rathaus hielt Krogmann eine Rede vor einigen Mitgliedern des Stadtrats sowie Mitgliedern des Freundschaftsvereins Cholet France-Allemagne (Frankreich-Deutschland). Sein französischer Amtskollege drückte seine Freude über den Besuch aus: Im 30. Jahr der Partnerschaft sei es besonders wichtig, die Bevölkerung weiterhin für die deutsch-französische Freundschaft zu begeistern und zu motivieren, selbst aktiv zu werden. So besprachen Krogmann und Bourdouleix Möglichkeiten, den Austausch der Bürgerinnen und Bürger in ein neues, moderneres Format zu bringen, ebenso mögliche Kooperation von Vereinen oder Jugendaustausche.

Krogmann begleitete seinen Amtskollegen zudem während seiner Amtsgeschäfte: Gilles Bourdouleix ist neben seiner Tätigkeit als Bürgermeister auch Abgeordneter der Nationalversammlung. Mindestens einmal pro Wahlperiode besucht er jede Kommune seines Wahlkreises und die kleine Delegation aus Oldenburg konnte an einem solchen Besuch teilhaben. Dazu gehörten der Besuch einer Ginguette (Tanztee für ältere Menschen), bei der Krogmann einen Walzer mit der Präsidentin des Vereins tanzte. Der Besuch eines Dorfes in der Nähe von Cholet brachte weitere neue Eindrücke: Obwohl La Renaudière nur etwa 1.000 Einwohner hat, gibt es über 15 verschiedene aktive Vereine. Ein weiterer Teil der Reise war die Besichtigung des Théâtre Saint Louis in Cholet, das mit seiner bewegten Geschichte als ehemaliges Kloster und Krankenhaus eine interessante Atmosphäre bietet.